Historie

2016

  • Um das Qualitätsniveau auch zukünftig zu halten und auch weiter zu verbessern, haben wir alle betrieblichen Prozesse gründlich analysiert, neu strukturiert und dokumentiert.
    Im August wurde uns von der DEKRA Certification GmbH die Zertifizierungsurkunde für unser Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 übergeben
  • Nach 6 Monaten Bauzeit konnte am 29.08.2016 die Windenergieanlage in Pfaffengrün/Treuen des Typ N117/2400 des renommierten Windturbinenherstellers Nordex erfolgreich in Betrieb genommen werden
  • Nach einer 5-jährigen Entwicklungszeit und vielen Verhandlungen konnte Ende August ebenso der Grundstein für den Windpark „Mui Dinh“ in der Provinz Ninh Thuan/Vietnam gelegt werden.
    Das Gesamtvorhaben „Mui Dinh“ umfasst den Bau von 16 Windenergieanlagen des Typs Enercon E92 mit einer Nabenhöhe von 85 m auf über 10 ha Fläche
  • Die 3Energy Unternehmensgruppe feierte im September mit zahlreichen Partnern, Freunden und Kollegen aus aller Welt ihr 25-jähriges Firmenjubiläum

2014/2015

  • Nach einer deutsch- uruguayischen Gesamtentwicklungszeit von knapp 3 Jahren beginnt der Aufbau des derzeit größten Windparks „Peralta“ in Uruguay mit einer Gesamtleistung von 117,5 MW mit 50 x Enercon E-92. Die komplexe und umfangreiche Genehmigungsplanung sowie die Erwirkung aller dazugehöriger Lizenzen und Rechte, die für die Errichtung und den Betrieb eines Windparks dieser Größenordnung notwendig sind, wurden in internationaler Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern Enercon GmbH, SEG Ingeniería/Uruguay und eab New Energy GmbH in zwei eigens dafür gegründeten Gesellschaften erfolgreich durchgeführt
  • Feierliche Inbetriebnahme des „CEDER“ Demonstrationszentrum für erneuerbare Energien in Brasilien als eine Initiative für eine technisch/wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung von Studenten und Fachkräften auf dem Gebiet der Nutzung reg. Energien

2013

  • Errichtung des Großwindparkprojektes „Midtfjellet“ in Norwegen. Das Projekt umfasst 21 Windenergieanlagen der Firma Nordex Energy im Land der Fjorde mit einer Gesamtleistung von 52,5 MW
  • Die WKA Sachsen Service GmbH wird für dieses Großwindparkprojekt in Skandinavien mit dem Deutsch-Norwegischen Wirtschaftspreis ausgezeichnet. Laut Jury leistet es damit einen wichtigen Beitrag für die erneuerbare Energie in Norwegen.

2012

  • Inbetriebnahme der dezentralen Energieversorgungsstation „Cu Lao Cham“ auf der Insel Hoi An in Vietnam. Die Anlage ist ein Hybridsystem mit Meerwasserentsalzungsanlage und soll die Inselbewohner kontinuierlich und sicher mit Strom versorgen
  • Die WKA Sachsen Service GmbH konnte sich im Wettbewerb um ein Großprojekt in Skandinavien durchsetzen. Der Auftrag für die erste Phase umfasst die Errichtung von vorerst 21 Windenergieanlagen der Firma Nordex Energy GmbH und wird zunächst eine jährliche Gesamtleistung von mehr als 170.000MWh auf einer Insel an der Atlantikküste erzeugen

2010/2011

  • Errichtung des "Kompetenzzentrums zur Nutzung regenerativer Energien" als neuen Firmensitz der Unternehmensgruppe. Mit dem modernen und interessanten Firmengebäude werden gute Arbeitsbedingungen für alle Kollegen und Mitarbeiter aus dem In- und Ausland geschaffen
  • Als Fullservice Dienstleister deckt die 3Energy Unternehmensgruppe nun den kompletten Anlagen- und Infrastrukturlebenszyklus ab – von der Planung und Projektierung über die Realisierung, Wartung, Instandsetzung und den wirtschaftlichen Betrieb bis zum Rückbau und der Verwertung. Aus einer Hand – Unter einem Dach
  • Die Ausweitung der Geschäftstätigkeit der Heliotec GmbH führt zur Gründung der 3Energy Renewables (Pty) Ltd., als technisches und kaufmännisches Betriebsführungsunternehmen für Wind- und Solarparks in Südafrika

2009

  • Erste Überlegungen zu Repoweringprojekten und dem Umgang mit Altanlagen führen zur Gründung der 3E WKA System GmbH
  • Neben der Entwicklung und dem Bau weiterer Windfarm- und Solarprojekte in Deutschland ist die Unternehmensgruppe vorzugsweise in Südamerika, in den Ländern Brasilien, Uruguay und Argentinien sowie in Asien, insbesondere Vietnam, tätig und begleitet maßgeblich die Entwicklung in den neuen Wirtschaftsregionen Afrikas sowie Osteuropas und Mittelasiens

2008

  • Die Ausweitung der Tätigkeiten unter Einbindung von kompletten Serviceleistungen (Bau, Montage und Service) gewinnt auf nationalen internationalen Märkten zunehmend an Bedeutung und erfordert die Gründung der 3E technology GmbH, als unabhängige Baubegleitungsfirma

2007

  • Auf dem Erzgebirgskamm beginnt die Inbetriebnahme des mit 42 MW derzeit größten Windparks in Tschechien
  • Die internationale Entwicklung und der Umfang weiterer Projekte in Deutschland (Sachsen und Sachsen-Anhalt) erfordern die Gründung von zwei wirtschaftlich eigenständigen Firmen bzw. Firmengruppen zur Planung und Realisierung von Projekten zur Nutzung regenerativer Energien, darunter die eab New Energy GmbH
  • Errichtung des Kompetenzzentrums zur Nutzung erneuerbarer Energien in Kooperation und mit Unterstützung des Freistaates Sachsen sowie der Universität FURG in Rio Grande, Rio Grande do Sul, Brasilien

2005

  • Neben dem Bau von Windenergieanlagen in Deutschland wird die Realisierung von leistungsstarken Windfarmen in Tschechien, Italien und Brasilien durch die Unternehmensgruppe weitergeführt
  • Die Unternehmensgruppe erhält die Genehmigung zur Errichtung einer der damals größten Tracking-Solarstationen Ostdeutschlands, die im gleichen Jahr errichtet und in Betrieb genommen wird
  • Um einen dauerhaften und störungsfreien Betrieb von Windkraftanlagen zu gewährleisten und somit die technische Verfügbarkeit zu erhöhen, wird die WKA Service GmbH zur WKA Sachsen Service GmbH umfirmiert

2002

  • Der Ausbau des Geschäftsbereiches Dezentrale Energieversorgung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Er bildet die Basis für die geplante Produktion autarker Energieversorgungsstationen zur Bereitstellung von Elektroenergie und Trinkwasser in den Regionen der Welt, in denen keine Netzanbindungen zur Verfügung stehen
  • Aufbau der ersten dezentralen Energieversorgungs- und Trinkwasseraufbereitungsstation in Großschirma/ Sachsen (Pilotstation)
  • Aus einer Firmenneugründung entsteht die wirtschaftlich eigenständige Firma Heliotec Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft mbH für die technische und kaufmännische Betriebsführung von Wind- und Solaranlagen

2000

  • Die Entwicklung der Windenergienutzung erfordert die Gründung von Firmen in Tschechien, Kroatien, Ungarn, Polen und Brasilien. Hierdurch erfolgt eine verstärkte Ausrichtung der Firmentätigkeit auf internationale Märkte
  • In Zusammenarbeit mit brasilianischen Fachkollegen und Tochterfirmen werden Projekte im Süden und im Norden des Landes entwickelt
  • Fortlaufende Ideen zu Projekten zur dezentralen Energie- bzw. Trinkwasser- versorgung in Schwellen- oder Entwicklungsländern führen zur Gründung der GEPRENET GmbH

1997

  • In Deutschland und Tschechien beginnen die Planungen für Großprojekte zur Windenergienutzung
  • Die ersten schlüsselfertigen Errichtungen mehrerer Einzelanlagen und Windparks in verschiedenen Bundesländern Deutschlands führen zur Gründung der WKA Service GmbH

1994

  • Errichtung der ersten thermischen Nahwärmeverbundlösung mit einer Leistung von 750 kW auf der Basis von Holzhackschnitzeln in Lichtenberg/Sachsen und der ersten, zum damaligen Zeitpunkt mit 270 kW Leistung (Südwind N3127) leistungsstärksten Windkraftanlage in Dittmannsdorf/Sachsen

1991

  • erste Überlegungen zur zukünftigen weltweiten Energieversorgung, der Verfügbarkeit konventioneller Energieträger und dem Zusammenhang zwischen Energieversorgung, Umwelt- und Klimaeinflüssen führen zur Gründung der Heliotec Energiesysteme GmbH und des Heliotec Ingenieurbüros
  • Beginn der Errichtung von solarthermischen Anlagen für private und öffentliche Auftraggeber und Nahwärmeverbundlösungen auf der Basis von Holzhackschnitzeln und Pellets